Die 5 Elemente: Herbst - das Metallelement

Der Herbst ist die zunehmende Yin-Phase, da er genau zwischen der höchsten Yang-Phase (Sommer) und der größten Yin-Phase (Winter) liegt. In dieser Zeit beginnt sich die Energie langsam nach innen zurückzuziehen. In der Pflanzenwelt ziehen sich die Säfte in die Wurzeln zurück, die Blätter vertrocknen und fallen ab. Genauso wie die Feuchtigkeit aus der Luft weggezogen wird und sich dann als Morgentau am Boden sammelt. Auch bei uns Menschen wird diese Trockenheit vorallem an der Haut oder in Form von trockenem Husten, in dieser Zeit oft spürbar.

Die Organe Lunge und Dickdarm werden diesem Element zugeordnet.

Aufgaben Lunge:

  • Die Lunge versorgt unseren Körper über die Atmnung mit Qi und verteilt diese Energie zusammen mit der Energie aus der Nahrung (Nahrungs-Qi der Milz) im ganzen Körper
  • Eine weitere Form von Qi ist das Abwehr-Qi, welches die Lunge zu unserer Haut transportiert; Somit ist die Lunge für die Immunkraft wesentlich verantwortlich
  • Sie kontrolliert die Haut und die Körperhaare, sowie das Öffnen und Schließen der Poren; Ist die Funktion der Lunge gut, so ist die Haut rosig, glatt und widerstandsfähig
  • Die Haut ist auch zuständig für Abgrenzung, Schutz und Kontakt mit der Außenwelt, sowohl physisch als auch emotional
  • Die Energie der Lunge steigt abwärts, bei Störungen kann es zu Atembeschwerden kommen
  • Das Sinnesorgan ist die Nase
  • Der Geschmack ist scharf
  • Die zugehörige Farbe ist weiß, silbern
  • Der Geistesaspekt der Lunge ist Po und ist wichtig für unser Empfinden und unseren Überlebensinstinkt
  • Organzeit: von 03:00 bis 05:00 Uhr
  • Positive Eigenschaften: Zuverlässigkeit, Disziplin, Gerechtigkeitssinn, Abgrenzung
  • Negative Emotion: Trauer, Kummer, Egoismus, Rücksichtslosigkeit
Herbst - das Metallelement

Aufgaben Dickdarm:

  • Der Dickdarm übernimmt den Nahrungsbrei vom Dünndarm und scheidet die trüben Anteile als Stuhlgang aus
  • Die Hauptaufgabe ist somit, Altes loszulassen, auch seelischen Ballast
  • Damit die Energie vom Dickdarm gut absteigen kann, unterstützt hier das Lungen-Qi (Bei Störungen kann es zu Verstopfung und Atembeschwerden kommen)
  • Organzeit: von 05:00 bis 07:00 Uhr

Um unsere Lunge gut zu unterstützen ist Bewegung an der frischen Luft das ideale Mittel der Wahl.  Da die Trockenheit im Herbst ein wesentliches Thema ist, sollten auch die Räume gut gelüftet werden und für eine gute Luftfeuchtigkeit, können Wassergefäße auf die Heizung gestellt werden.

Bei einer Tuina Massage wird mittels Akupressur und spezieller Grifftechnik auf der Haut gearbeitet. Es wird großflächig über Meridianketten massiert und über Akupunkturpunkte können gezielt die Organe angesprochen werden. Somit kann auch hier das Lungen-Qi gestärkt und die verteilende Funktion der Lunge gut aktiviert werden. Der ganzheitliche Ansatz steht immer im Vordergrund und so wird die Anwendung auch eingesetzt, um unser allgemeines Wohlbefinden, die Immunkraft und unsere Energie zu fördern. 

Allgemeine Ernährungstipps:

  • Der scharfe Geschmack wie jener von Chili, Ingwer und Pfeffer öffnet die Körperoberfläche, bewegt das Qi nach außen und macht die Lunge „durchgängig“.
    Diesen Effekt macht man sich z.B. bei Erkältungskrankheiten zunutze, um die Kälte zu vertreiben.
  • Bei Trockenheit, wie trockenem Husten und trockenen Schleimhäuten, helfen Birnen (z.B. als Kompott oder Saft), Mandelmus oder Honig.
  • Ingwer und Kardamom wirkt gut bei schleimigem Husten. Auch zu empfehlen ist ein Tee aus getrocknetetn Mandarinenschalen.
  • Um unser Immunsystem zu stärken eignen sich Kraftsuppen, welche lange gekocht und mit Kräutern ergänzt werden.

 

TCM Lorenz - Newsletter

4 x im Jahr gibt es Neuigkeiten und Rezepte passend zur Jahreszeit, aus der Schatzkiste der TCM.

Karin Lorenz

Dich interessiert dieses Thema?

Falls du mehr über dieses oder ein anderes Thema wissen willst, oder eine Anwendung in Anspruch nehmen möchtest trete jetzt mit mir in Kontakt!

jetzt kontaktieren